Skip to main content

Mähroboter ohne Begrenzungskabel Test 2018

12
Rasenmäher Roboter Test Empfehlung ohne Kabel! Rasenmäher Roboter Test
ModellWiper ECO Robot Blitz 2.0 bis ca. 400 qmRasenmähroboter Ambrogio L60 B
Bewertung
HerstellerZucchetti Centro SistemiZucchetti Centro Sistemi
ArbeitsweiseChaos ModusChaos Modus
Rasenfläche400 qm400 qm
Schnitthöhe34-40 mm-
Geräuschemission65-72 dB65-72 dB
max. Steigung50 %50 %
Preis

1.545,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

600,00 € 955,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!z.Z. Nicht Verfügbar

Sind Mähroboter ohne Begrenzungskabel die Zukunft?

Mähroboter ohne BegrenzungskabelDer Großteil aller Hersteller fokussieren sich auf die Entwicklung und Produktion von Rasenmäher Roboter mit Begrenzungskabel. Dabei wird das Kabel im Garten so verlegt, dass der Roboter zu jeder Zeit weiß wo er mähen muss und den Weg wieder zurück zur Ladestation finden kann. Um das Kabel erkennen zu können, wird dem Mähroboter eine Magnetspule eingebaut. Doch werden zurecht, hauptsächlich Rasenroboter mit Begrenzungskabel verkauft? Auf diese Frage gehen wir im Folgenden einmal etwas genauer ein und erläutern die Vor- und Nachteile eines Mähroboter ohne Begrenzungskabel.

Seit einigen Jahren nun gibt der Markt nämlich auch Mähroboter ohne Begrenzungskabel her, die aus der Masse etwas herausstechen. Denn sie benötigen kein Begrenzungskabel im Vergleich zu Beispielsweise dem Gardena Mähroboter R70li oder Gardena Mähroboter R40li. Der Hersteller Zucchetti Centro Sistemi bietet seinen Kunden zum einen den Ambrogio L60 B Mähroboter sowie den Wiper Blitz 2.0 Rasenmäher Roboter mit automatischer Graserkennung an. Doch wieso sollte ich mich für den Kauf eines Mähroboter ohne Begrenzungskabel entscheiden?


Die Vorteile eines Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Geringerer Installationsaufwand

Natürlich bringt ein Mähroboter ohne Begrenzungskabel einige Vorteile mit sich. Vor allem dann, wenn man eine große Rasenfläche in Auftrag geben möchte, ist beim herkömmlichen Mähroboter vergleichsweise einiges an Arbeit vorprogrammiert. So muss das komplette Gelände bearbeitet werden, was durchaus viel Zeit und Geld in Anspruch nehmen kann. Beim Mähroboter ohne Begrenzungskabel kann in der Regel gleich nach dem Kauf losgelegt werden. Ohne großen Installation- und Programmieraufwand geht der Roboter seiner Arbeit nach.

Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Langfristige Vorteile ohne Kabel

Ein weiterer nennenswerter Vorteil eines Mähroboter ohne Begrenzungskabel im Vergleich zu Beispielsweise unserem Rasenmäher Roboter Testsieger ist, dass bei Veränderungen am Garten, keinerlei Veränderungen am Mähroboter vorzunehmen sind. So muss bei Umgestaltung des Gartens oder gar bei Entfernung des Rasenroboter, das komplette Begrenzungskabel inklusive Haken raus gerissen und entfernt werden. Das ist nicht nur jede Menge Arbeit, sondern schadet zusätzlich noch enorm dem Rasen. Ohne Beschädigungen ist es nicht möglich, da das Kabel mit der Zeit mit dem Rasen verwächst. Anders beim Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungsdraht. Hier kann der Garten stets nach Lust und Laune umgestaltet und bearbeitet werden. Sollte der Rasenroboter mal nicht mehr sein, so kann dieser einfach vom Rasen genommen werden, Ladestation entfernt und fertig.


Nachteile eines Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Natürlich hat auch der Mähroboter ohne Begrenzungsdraht mit  einer Vielzahl nennenswerter Nachteile zu kämpfen. Als Aufwandsentschädigung sind diese jedoch durchaus zu verkraften. Während herkömmliche Rasenroboter sich mit Hilfe des Begrenzungskabel orientieren, muss der Rasenroboter ohne Begrenzungskabel sich voll und ganz auf seine Sensoren verlassen. Und davon besitzt er so einige mehr wie der High-End Rasenmähroboter Gardena smart SILENO oder der Bosch Indego 1000 Connect. Natürlich benötigt er diese auch, immerhin hat er ja kein Begrenzungsdraht, welches in durch den Garten navigiert.


Sensorik nicht das Gelbe vom Ei

Mit Hilfe seiner Sensorik erkennt er ob vor ihm sich weiterhin Rasen befindet oder nicht. So die Theorie. Doch in der Praxis sieht das ganze oftmals schon ganz anders aus. So kann der Mähroboter ohne Begrenzungskabel sehr oft es nicht unterscheiden, ob er nun ein Beet mit Blumen oder weiterhin Rasen vor sich hat. Wie denn auch, wenn ein kleines Stiefmütterchen genauso groß wie wie der Rasen sein kann. Ohne irgendwelche Begrenzungssteine oder ähnliches mäht er gnadenlos über das Beet einher. Genauso gefährlich kann es werden, wenn beispielsweise die eigene Rasenfläche an die des Nachbars grenzt. So weiß der Mähroboter logischerweise nicht wann er aufhören soll und mäht den Nachbars Garten gleich mit. Dieser freut sich, was aber natürlich nicht in unserem Sinne ist. Heißt im Klartext, dem Mähroboter ohne Begrenzungskabel muss klar gemacht werden wo er zu mähen hat und wo nicht. Dies muss wenn nicht durch ein Begrenzungskabel, durch Steine oder ähnliche Hindernisse geschehen.


Begrenzung doch nötig?

Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Ähnlich wie ein Begrenzungskabel muss man sich in diesem Fall also ebenfalls in Form von Begrenzungen behilflich sein. So ist man je nach Garten darauf angewiesen, durch Steine, Zäune oder andere selbst aufgestellte Hindernisse die zu bearbeitende Fläche zu begrenzen. Aufgrund der sehr genauen Sensoren, welche bis auf ein Zentimeter genau messen, sind besonders große Bauten nicht unbedingt von Nöten. Nichts desto trotz, ist es ein Arbeitsaufwand, welcher in vielen Fällen unvermeidbar ist. Ein Mähroboter mit Begrenzungskabel ist in der Hinsicht wesentlich verlässlicher und sicherer unterwegs. Um das für dich passende Modell zu finden, kann dir unser Rasenmäher Roboter Vergleich weiterhelfen.


Fazit: Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Mähroboter ohne BegrenzungskabelEmpfehlenswert ist auf jeden Fall, vor dem Rasenmäher Roboter kaufen, alles vorher genauestens zu überprüfen. Je nach Gegebenheiten im eigenen Garten, kann ein Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel eine tolle Sache sein. Doch bei falscher Vorbereitung oder schlicht schlechten Bedingungen, sollte doch besser ein Modell mit Begrenzungsdraht aus unserem Rasenmäher Roboter Test zu Rate gezogen werden.

Eines steht natürlich fest, ein Mähroboter ohne Begrenzungskabel ist weitaus bequemer und deutlich schneller Installiert wie ein Mähroboter inklusive Begrenzungskabel. Allerdings ist ein Mähroboter ohne Begrenzungskabel nicht für jeden Garten geeignet. Um nicht zu sagen, nur für die wenigsten Gärten. Möchte man auf die Vorteile eines Rasenroboter ohne Begrenzungskabel jedoch nicht verzichten, so lässt sich wie oben beschrieben mit etwas Eigeninitiative einfach nachhelfen.

Letztlich muss jeder für sich selber Abwägen was man tatsächlich möchte. Ist der eigene Garten bestens geeignet, so kann die Wahl schneller ausfallen, als wenn einem Kauf der gegebenenfalls doch entstehend Aufwand entgegen steht. Schließlich ist sowohl ein Mähroboter ohne Begrenzungskabel genauso gut für die Rasenpflege im Frühjahr geeignet, wie ein Rasenmäher Roboter mit Begrenzungsdraht.


Ähnliche Beiträge

Scroll Up