Skip to main content

Rasenpflege im Frühjahr

Jedes Jahr aufs Neue, stellt sich Anfang des Jahres die Frage wie man am besten mit der Rasenpflege im Frühjahr vorgeht. Immerhin möchte man das bestmögliche Ergebnis erzielen um für die anstehende sommerliche Gartensaison auch einen schönen gepflegten Rasen zu haben.

Rasenpfelge im Frühjahr

Doch wie so oft erhofft, bleibt es nicht bei der einmaligen Arbeit im Frühjahr. Rasen möchte ununterbrochen gepflegt werden um sich wohl zu fühlen. Natürlich ist es möglich im Frühjahr zur richtigen Zeit anfangen Dünger zu verteilen, zu schauen wann sollte ich vertikutieren, den Rasen lüften oder gegebenenfalls neuen Rasen aussähen. Doch das wichtigste für einen schönen Rasen ist das regelmäßige mähen. Für unseren Rasenmäher Roboter Testsieger absolut kein Problem. Der Gardena Mähroboter R70li kommt ohne viel Schnick Schnack und eignet sich deshalb optimal für die Rasenpflege. Wer auf etwas mehr Technik steht, ist mir dem Gardena smart SILENO gut bedient. Dieser Rasenroboter ist einfach mit dem Smartphone zu verbinden und zu bedienen.

Der smarte Gartenhelfer hilft beim Thema Rasen pflegen

So führt nur der regelmäßige Schnitt zu einem saftigen grün und einem dichten Wuchs. Rasenpflege im Frühjahr kann ein recht kompliziertes Thema sein. Ein Mähroboter hingegen eher weniger. Rasen pflegen leicht gemacht. So hat auch Unkraut mit der Zeit keine Chance mehr zu wachsen und sich ungewollt im ganzen Garten breit zu machen. Immer wieder zu Düngen hilft dem Gewissen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt mit Sicherheit auch. Langfristig gesehen allerdings behält das Unkraut garantiert die Oberhand, sofern nicht regelmäßig jeder unerwünschte Gast mühsam herausgezupft wird. Für kleinere Gärten eignet sich der recht preisgünstige Gardena Mähroboter R40li um den Rasen unkrautfrei zu halten.

Nicht nur Rasenpflege im Frühjahr

Mit Hilfe eines Rasenmäher Roboter ist es eine Leichtigkeit den Rasen pflegen zu lassen. Ja du hast richtig gehört: Rasen pflegen lassen! Denn der Roboter erledigt die Arbeit für einen stets zuverlässig und zu jeder Zeit und das von ganz alleine. In heutiger Zeit ist die Technik so raffiniert, dass man ohne große Bedenken den Roboter seelenruhig in seinem Garten arbeiten lassen kann. Entscheidet man sich für einen Mähroboter ohne Begrenzungskabel ist es sogar noch einfacher und schneller möglich seinen Rasen durch einen Roboter pflegen zu lassen. Je nach Programmierung fährt der Rasenmähroboter mehrmals Wöchentlich raus um seiner Arbeit nachzugehen. Der große Vorteil bei einem Mähroboter ist ganz klar, dass er mit der Pflege mit Frühjahr anfängt aber auch danach selbstverständlich weiterhin für den englischen Rasen sorgt.

Rasenpfelge im Frühjahr

Vorteile überwiegen

Natürlich kann man das Thema Rasen pflegen auch selber angehen, allerdings bleibt es für den optimalen Rasen nicht bei der Rasenpflege im Frühjahr, so muss man die komplette Saison über mit Arbeit rechnen. Eine Aufgabe welche jede Menge Kraft und Zeit kostet. Der Rasenroboter hingegen erledigt für Sie die Arbeit ohne Probleme und spart Ihnen somit eine Menge Zeit ein, welche für sinnvollere Dinge im Leben genutzt werden kann, die beispielsweise der Familie, den Freunden oder den eigenen Hobbys. Mit dem Bosch Indego 1000 Connect hast du zu jeder Zeit deinen Garten, Dank der Bosch eigene Smartphone App, im Blick.

Auch Düngen ist nach dem Kauf eines Mähroboter kein Thema mehr. Die Arbeitsweise eines smarten Gartenhelfer, ist auf das Prinzip des Mulchen zurückzuführen, weshalb der Rasen immer wieder von ganz allein gedüngt wird. Der Roboter schneidet die Halme so fein ab, dass die Nährstoffe dem Boden gleich wieder zugeführt werden, was zu einem besonders saftig grünen Rasen führt. Gleichzeitig erspart diese Arbeitsweise die großen Massen an Grünschnitt, welche bisher entweder auf den bereits überfüllten Kompost oder zur Deponie gebracht werden mussten. Der fein geschnittene Rasen wird vom Rasenmäher Roboter gleich dem Boden wieder zugeführt und muss somit nicht mühsam wieder aufgesammelt und entsorgt werden.

Fazit Rasen pflegen

Man halte fest, die Rasenpflege im Frühjahr ist eine Möglichkeit um den Rasen kurzfristig schön aussehen zu lassen aber keineswegs für die ganze Gartensaison.
Die heutige Zeit bietet mit einem Mähroboter eine sehr gute Alternative zur klassischen harten Arbeit für einen schönen Rasen. Welcher Rasenmähroboter sich für dich am besten eignet erfährst du in unserem Rasenmäher Roboter Vergleich. Aber auch unser Artikel zum Thema Rasenmäher Roboter Kaufen kann dir bei der Wahl bestimmt weiterhelfen.

Der Rasenroboter arbeitet völlig selbstständig und es bedarf keinerlei zusätzlicher Aufsicht. Features wie die Smartphone Anbindung um zu jeder Zeit von überall aus die frühjährliche Rasenpflege im Blick zu haben sind zu heutiger Zeit selbstverständlich kein Problem mehr.


Ähnliche Beiträge

Scroll Up